đŸ‡©đŸ‡Ș Die Kunst, Lösungen zu finden
2204 w048 n004 66b p1 66 scaled 1
Image by upklyak on Freepik

Eine kleine Diskussionsgruppe findet normalerweise bessere Lösungen als jeder einzelne ihrer Teilnehmer.

Vor einigen Jahren habe ich an einem Experiment teilgenommen, bei dem jedes Gruppenmitglied aus einer Liste von 10 Dingen einzeln auswĂ€hlen sollte, die zum Überleben fĂŒr einige Zeit auf dem Mond unerlĂ€sslich sind, falls das Raumschiff fĂŒr den RĂŒckflug ausfallen wĂŒrde.

Anschließend wurde der Vorgang in der Gruppe wiederholt. Die Lösungen wurden mit denen der NASA verglichen. Die Gruppe gewann mit großem Vorsprung.

Bevor das Problem an die Gruppe weitergegeben wird, ist es notwendig, etwas zu tun, was die Gruppe normalerweise nicht tun kann: Daten erheben.

Wenn unsere UmsĂ€tze zurĂŒckgehen, mĂŒssen wir zunĂ€chst einmal Daten erheben: Gehen die UmsĂ€tze bei allen Produkten des Unternehmens zurĂŒck oder nur bei einigen? Verlieren wir Kunden oder kaufen sie weniger? Sind Wettbewerber oder neue Produkte auf den Markt gekommen? Befindet sich die Konkurrenz in der gleichen Situation? Gibt es neue Preise auf dem Markt? Ist das Team zufrieden? Etc.

Es ist nicht möglich, alle relevanten Daten zu erheben. Sie mĂŒssen wissen, wann Sie die Suche einstellen mĂŒssen, sonst wird nicht rechtzeitig eine vernĂŒnftige Lösung gefunden.

Manchmal kennt man die Symptome des Problems. Wenn jemand Schmerzen hat, ist das Problem meist nicht der Schmerz, sondern die Ursache des Schmerzes.

Das zu lösende Problem muss genau definiert sein. Nehmen wir zum Beispiel das Problem „Die Exporte nach Spanien sind zurĂŒckgegangen, warum und was kann man dagegen tun?“ Es kann vorkommen, dass die Gruppe innerhalb der Diskussion das Problem besser definiert.

Die Diskussionsgruppe sollte klein sein und die Regeln sollten zu Beginn eingefĂŒhrt werden:

Es geht nicht darum, wie AnwĂ€lte oder Politiker zu diskutieren, die versuchen, uns von etwas zu ĂŒberzeugen, an das sie glauben, auch wenn es falsch ist. Das Ziel der Gruppe ist es, die Wahrheit, d.h. die beste Lösung zu finden.

Es geht nicht darum, Rhetorik anzuwenden oder lange Reden zu halten, wie es vor Gericht und in der Propaganda geschieht.

Die Dialektik, die von den Griechen vor 2500 Jahren entwickelt wurde, wird angewandt. Sie versuchten, die RealitÀt im Dialog kennenzulernen, indem sie ihre Ideen mit anderen Ideen verglichen und so neue Ideen entwickelten.

Jeder der Teilnehmer muss die verschiedenen VorschlÀge und möglichen Alternativen und Verbesserungen abwÀgen und sich nicht nur auf einen (seinen eigenen) Vorschlag festlegen. Die möglichen Lösungen werden dann nacheinander analysiert, verbessert oder verworfen, bis die beste Lösung gefunden ist.

Die ÜberprĂŒfung des Prozesses von der Datenerhebung bis zum Abschluss ermöglicht es schließlich, die Entscheidung einzustufen, weithin zu akzeptieren und mit Überzeugung und höchster Erfolgswahrscheinlichkeit umzusetzen.